COVID Fighters unterstützen einen sicheren Schulstart

Wir freuen uns, mit den verlässlichen und raschen PCR-Tests der COVID Fighters für einen sicheren Start ins neue Schuljahr 2021/22 zu sorgen. Konkret werten wir in der Sicherheitsphase zu Schulbeginn Mundspültests der Schülerinnen und Schüler der Volks- und Sonderschulen Wiens sowie der Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und -stufen Niederösterreichs und Oberösterreichs aus.

Probenabnahme in der Schule

Die Schülerinnen und Schüler bekommen von den Lehrerinnen und Lehrern  in der Früh einen kleinen Plastikbecher, der mit einer harmlosen Salzlösung gefüllt ist. Konkret handelt es sich dabei um eine 0,9 % physiologische NaCl Lösung, mit der die Schülerinnen und Schüler 60 Sekunden den Mund spülen. Hier reicht normales Spülen im Mund, es ist nicht nötig, den Hals nach hinten zu beugen und im Rachen zu gurgeln. Es ist  also insgesamt eine einfache und zugleich angenehme Art der Probengewinnung.

Vor der Probengewinnung kleben die  Schülerinnen und Schülern die jeweiligen Etiketten auf die trockenen und sauberen Deckel des Röhrchens. Die Etiketten befinden sich im jeweiligen Ninja Pass und sind anonymisiert.

Nach der Mundspülung geben die Schülerinnen und Schüler den Inhalt zurück in den Probenbecher und verschließen diesen gut. Die Probenbecher werden dann von der Lehrkraft eingesammelt und in einen “Klassensack” gegeben. Alle Klassensäcke werden um spätestens 8 Uhr 30 an einem sicheren Platz zur Abholung bereitgestellt.

Transport der Proben

Transportfahrer der COVID Fighters holen die Proben ab und bringen sie sicher verpackt und gesichert  in unser Giga-Labor im VAZ in St. Pölten. Hier haben die COVID Fighters in kürzester Zeit eine große Veranstaltungshalle in ein Hochleistungslabor umgewandelt.

Die sorgfältige Analyse der Proben

Im VAZ St. Pölten werden die Proben ausgepackt und anonymisiert und unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen ausgewertet. Die Auswertung erfolgt in sogenannten 10er Pools, das heißt, jeweils 10 Einzelproben werden gemeinsam ausgewertet. Sollte eine Poolprobe positiv sein, werden die 10 Einzelproben mit vorab sichergestelltem Ausgangsmaterial nochmals einzeln analysiert. So wird festgestellt, welche Probe positiv war.

Die Mitarbeiter der COVID Fighters arbeiten im VAZ St.Pölten selbstverständlich unter korrekter Einhaltung der vorgeschriebenen, strengen Hygienerichtlinien.

Übermittlung der Probenresultate

In einer logistischen Höchstleistung können im VAZ St. Pölten hunderttausende Proben pro Tag ausgewertet werden. Die Resultate werden anonymisiert in eine Datenbank eingespielt. Im Fall einer positiven Probe erfolgt die Zuordnung zu einer bestimmten Person nur über das Bildungsministerium bzw. die jeweilige Schule. COVID Fighters analysieren die Proben in einem Zeitraum von unter 24 Stunden. Bis spätestens 7 Uhr morgens des Folgetages sind sämtliche Proben analysiert und die Ergebnisse anonymisiert dem Bildungsministerium mitgeteilt.

So leisten wir unseren Beitrag für einen sicheren Start in das Schuljahr 2021/22.

Blick in unseren Laborbereich im VAZ St.Pölten

Um Ihnen einen Einblick zu geben, haben wir an den Aufbautagen der VAZ einige Fotos gemacht. Die Halle war zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig auf den Laborbetrieb umgerüstet.

de_DEDE